Dienstag, 30. September 2008

Draganflyer Personal Helicopter


Info on Draganflyer Personal Helicopter
Apart from this heli costing a fortune this system looks very thoughtful!
Looks like the video goggles are integrated in the "normal" RC controller.



Thanks to Andi for that!

Sonntag, 28. September 2008

Prigglitz from above

Another onboard vid but here I just filmed my normal flying. I flew pretty high - and you can watch the second vid to see an "external" perspetive.
As you can see at the end I'm quite proud of my increasing landing skills :-)

Prigglitz from above from Mario Schimanko on Vimeo.

Prigglitz from above (external View) from Mario Schimanko on Vimeo.

I'd love to combine onboard with external vid but diffrent cams with different fps (24+30) don't mix good in one vid. BTW - this time just 640x480 but hopefully smoother (because here the 30fps of the source material should stay untouched).

Donnerstag, 25. September 2008

Phoenix flying

Finaly she's airborne again! After the last crash I had to do a few repairs, new motors (Permax 480 7,2v) and a new ESC (Jeti 30A). Additionally I placed the JayModCam (that's the nickname I gave her) on the rear rudder as I planned and that worked great.
Now if I manage to cut the h264 material lossless I might also get better quality here. This vid isn't perfect fluid but I was too lacy to cut it again:


Twinstar2 - Phoenix flying from Mario Schimanko on Vimeo.

(because my wireless setup doesn't work at the moment, this was a non FPV flight!)

Sonntag, 21. September 2008

Change to english / Flycam Selfmod + new "Groundstation"

Looking on the Stats of my counter and the Clustrmap (Worldmap at the bottom) I changed my mind and will continue this blog in english.

Here's my new modded version of the Jaytech cam:



Design could be better but weight and functionality were more important.
Weight: 71g (incl. 31g for battery - 1250mah, 3,7v)
Using a long cable to the battery you can better balance the weight "onboard".
I plan mounting the cam on the back rudder.

Note: Don't use 5v Bec as source power (I tried to and the cam turns off after a few seconds - it really "prefers" 3,7v!).

-

Another thing which has changed is my "groundstation". It's basicly a bigger aluminium box with additional space for video receiver and a laptop:



That's it, all I need now is better weather and a working live video-downlink. Unfortunately my modded jaytech gives no direct video-out anymore.

Donnerstag, 4. September 2008

Jay-Tech Cam auseinandergenommen



Nach dem Absturz war leider auch die grad erst gekaufte Cam hinüber. An dieser Stelle bin ich jetzt richtig froh, dass ich von einer wesentlich teureren Digital-Camera auf diese Billigcam gewechselt hab.
Nachdem die Cam wegen Gewicht, Preis und recht anständiger Quali für Videofliegerei recht gut zu gebrauchen ist, bin ich schon nach den Innereien der Cam gefragt worden. Und wie gut man die wohl auseinandernehmen und "abspecken" könnte. Tja - oben sieht man das Ergebnis. Es ist natürlich etwas riskant, sowas mit einem noch funktionierendem Exemplar zu versuchen - aber ich denke es könnte sich lohnen. Nachdem alle "überflüssigen" Teile entfernt waren, hatte das Herzstück nur mehr 31g (ohne Akku - aber vielleicht kann man hier den BEC Strom vom Empfänger abzweigen?).

Ob die Cam so noch funktionieren würde ist jedoch etwas unklar - immerhin schaltet man sie ein, indem man das Display aufklappt - dies hab ich jedoch abmontiert ;-)

12.9.08 Update:
Heute hab ich endlich versucht, an der Cam ein Stromkabel anzulöten (ich hab ein Servokabel genommen). Als Stromversorgung diente dann gleich die 5v Spannung des Empfängers. Und siehe da: es klappt!!! Die Cam funktioniert noch, und wenn man weiß welches der richtige Knopf ist, kann man auch noch aufnehmen.
Somit hab ich ungewollt eine FlyCamOne 3 - HD erfunden, denn mit 31g hat diese Cam auch ned viel mehr, als die FCO2.


Etwas ungünstig ist vielleicht auch die Hochformat Bauweise der Platine - hier kann man sonst nichts mehr weglassen... (die Cam lässt sich aber wahrscheinlich gut am Seitenleitwerk anbringen)

Wie auch immer - Umbauarbeiten auf eigene Gefahr - und viel Glück!

Absturz der Twinstar

Leider ist mir gestern die Twinstar2 abgestürzt - diesmal ist es ein Totalschaden. Ursache: der Standard-Regler (MPX) war der Last nicht gewachsen und ist durchgebrannt. Und dass obwohl ich diesen erst kürzlich Aussen montiert hab damit er ordentlich gekühlt wird (siehe Post weiter Unten).
Fazit und Tipp für andere Twinstar2 Besitzer:
keine 3Zelligen Lipoly Akkus mit dem Standardregler verwenden!!!
Das ist einfach zuviel (11,1v statt 7-8v wie vorgesehen). Die TS2 geht damit zwar am Anfang recht gut, hält aber eben nicht lange!

Was war passiert: in der Luft bemerkte ich plötzlich, dass ich die Motorleistung nicht mehr selbst regeln konnte (die TS2 flog mit Vollgas). Nach ein paar Runden wurde mir dies zu heikel und ich hab den Kippschalter für Motor-Aus auf meinem Sender betätigt. In diesem Moment dürfte der kränkelnde Regler endgültig abgebrannt sein - und da gingen dann auch die Servos nicht mehr - unsteuerbar - Crash (ungespitzt in den Boden!).

Das letzte Video vor dem Crash:

Last Flight of the Twinstar2 from Mario Schimanko on Vimeo.

und hier noch "in memoriam" - der erste Flug:

Dienstag, 2. September 2008

Plantraco Microflight

Diesen kleinen Flieger hab ich grad gefunden:



Microflight.com

OK, vom Preise, welcher wesentlich größer ist als der Scheisser selbst, mal abgesehen schaut das Ding ganz witzig aus. Einzies Problem - wo bringt man da jetzt das FPV Equipment unter :-)

Mfg,
Schim

Montag, 1. September 2008

FPV Flug mit JayTech Cam

Hier kommt nun das Ergebnis der Basteleien des vorigen Posts:


FPV with new HD Cam @ Twinstar2 from Mario Schimanko on Vimeo.

Der Flug war atemberaubend, die Technik hat funktioniert - der Pilot muss sich erst etwas umgewöhnen (vorher bin ich erst einmal FPV geflolgen - und da hatte ich eine ziemliche Weitwinkel-Linse drauf).