Dienstag, 23. März 2010

Giant Epo Mustang P51d 1450 (from ready2fly) - Maiden flight

Ein schadensfreier Erstflug - was will man mehr? Vielleicht eine schöne Landung ohne Salto am Ende? Das Fahrwerk muß noch verändert werden, es sollte weiter vor gebogen sein - damit nicht jede Landung auf der Wiese in einem Nasenreiber endet.
Der Schwerpunkt war hier auch noch nicht in Ordnung - deswegen war das Handling in der Luft schwierig. Der orig. Akku ist wahrscheinlich auch zu leicht.

Damage less first flight - what could be better? Maybe a nice, scale landing without a salto?
The landing gear has to be modded to be able to land without a nose crash.
CoG was too far back - bad handling in the air (the supplied battery may be to light in general).

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ein schöner ruhiger Erstflug. Sehr majestätisch. Gefällt mir das Flugzeug. Weiter so. Gruß
Schuller

Anonym hat gesagt…

Hi, der SP sollte bei den 1,5cm Kreisen liegen (unter dem schwarzen Kleber). Den Seitenzug hab ich noch nicht beobachtet - ein ähnliches Problem hatte ich aber dadurch, dass mein Seitenrunder ganz falsch eingestellt war (da dreht sich die Maschine natürlich auch ein).
Zuletzt hab ich einen neuen Regler (Pichler XQ50) und eine 13x9er Luftschraube installiert - damit war der Flug einigermaßen OK - davor nur Probleme...
LG, RCSchim

Anonym hat gesagt…

Stimmt, gemäss Anleitung von ready2fly liegt der SP genau unter den von dir beschriebenen Kreisen, welche ich auch so eingestellt habe. Bin heute in irgend einem Forum auf folgenden Link zu einer etwas ausführerlicheren Anleitung gestossen. Derzufolge liegt der Schwerpunkt etwa 20mm vor den Kreisen.

http://s3.amazonaws.com/hobbylobbypdf/erc5100-inst.pdf

Ich versuchs einfach mal aus.

Anonym hat gesagt…

Also, den Schwerpunkt habe ich nun etwa 10 - 15mm vor dem Zentrum der oben genannten Kreise eingestellt. Die Mustang fliegt jetzt wunderbar, richtig scalemässig. Zudem habe ich den Winkel des Hauptfahrwerkes um einige Grade nach vorne geändert. Mit dieser Modifikation kippt der Flieger nun nicht mehr auf die Nase, vorausgesetzt, die Piste ist glatt genug.